Gästebuch
Infos für die Presse
Sie sind hier: Kölner Netzwerk Schülerfirmen / Gründungs-Infos / FAQs - Oft gefragt
Schülerfirmen-Fortbildung in Porz...
...mit großem Büffet für alle

FAQs  - Oft gefragt

Fragen sind bei uns erwünscht. Ihr findet Antworten auf unseren Schülerfirmen-Workshops und Fortbildungen (schaut einmal oben auf die Bilder), im persönlichen Kontakt und auf unserer Web-Page. Die häufigsten Fragen haben wir hier zusammengestellt. Es können auch immer noch weitere Fragen hinzukommen, schickt sie uns unter
                               info@koelnernetzwerkschuelerfirmen.de
Viel Erfolg beim Lesen!

Wir haben die Fragen nur kurz beantwortet. Weitere Informationen finden sich im Handbuch Schülerfirmen, das man auf dieser Seite kostenlos herunterladen kann. Auf die entsprechenden Kapitel haben wir jeweils verwiesen. Zum Download (hier)

 

Muss eine Schülerfirma beim Gewerbeaufsichtsamt angemeldet werden?

Nein! Es gibt keine Anmeldepflicht beim Gewerbeaufsichtsamt und keine Pflicht zur Eintragung in das Handelsregister (§6 Gewerbeordnung: Ausnahme für das Unterrichtswesen), vorausgesetzt, Eure Tätigkeit überschreitet nicht die Geringfügigkeitsgrenzen bei Umsatz und Gewinn (siehe dazu die nächste Frage).

Müssen Schülerfirmen Steuern zahlen?

Meistens nicht! Der Jahresumsatz darf 30.678,- € (incl. Unsatzsteuer) nicht überschreiten und der Jahresreingewinn muss geringer als 3.835,- € sein. Dann fallen weder Körperschafts- noch Gewerbesteuern an. Um dies nachzuweisen, muss eine Schülerfirma aber ihre Ausgaben und Einnahmen schriftlich festhalten und Belege sammeln und aufbewahren (mehr im Handbuch Schülerfirmen im Kapitel 2. Rechtlicher Status mit entsprechenden Vordrucken für Ein- und Verkauf in der Anlage)

Muss eine Schülerfirma eine Geschäftsform haben, GmbH oder so?

Eine Geschäftsform ist nicht zwingend notwendig, es bietet sich aber zur internen Organisation dringend an. Wir beschreiben mit GmbH (Gesellschaft mit beschränkter Haftung), AG (Aktiengesellschaft) oder Genossenschaft die drei gängigsten Formen. Es sollten bei der Gründung die verschieden Formen mit ihren Vor- und Nachteilen diskutiert werden. (Weitere Infos zu AG und GmbH im Handbuch Schüelrfirmen, Kapitel 3.3. Die Unternehmensform und zu Genossenschaften unter geno@school, einer Internetseite rund um das Thema Schülerfirmengenossenschaften)

Was muss man beim Arbeiten mit Lebensmitteln beachten?

Das Wichtigste bei Arbeiten mit Lebensmitteln ist, dass man sich über die Bedeutung von Hygiene im Klaren ist. Beachtet man die entsprechenden Vorschriften nicht, können andere durch Eure Arbeit krank werden. Also heißt es, möglichst viel darüber lernen. Es gibt gesetzliche Vorschriften, die Euch verpflichten, den Nachweis über entsprechende Kenntnisse immer an Eurerm Arbeitsplatz aufzubewahren. (mehr im Handbuch Schülerfirmen Kapitel 4. Projekte mit Lebensmitteln)

Darf man als Schülerfirma Werbung machen?

Ihr dürft nicht nur Werbung machen, sondern Werbung ist ein ganz wichtiger Aspekt in der Schülerfirmenarbeit. Ob in der Schule, bei anderen Schülerinnen und Schülern, ob in der Nachbarschaft oder bei den Eltern, was die Werbung für Eure Angebot angeht, sind Euch keine Grenzen gesetzt. Worauf Ihr aber achten solltet sind andere "echte" Unterehmen, die im Umfeld Eurer Schule Ähnliches anbieten. Mit diesen Firmen solltet Ihr im Vorfeld reden und sie über Eurer Aktivitäten informieren. Vielleicht ergeben sich sogar nützliche Kooperationen.

Muss man als Schülerfirma ein Bankkonto haben?

Es gibt keine direkte Vorschrift, die ein Konto verlangt, es ist aber auf alle Fälle empfehlenswert, ein Geschäftskonto zu eröffnen. Das Kölner Netzwerk Schülerfirmen hat eine Kooperationen mit der Kölner Bank. Daher habt Ihr die Möglichkeit, ein kostenloses Geschäftskonto zu eröffnen und in Schulungen und Workshops alles Wichtige über Kontoführung zu lernen. Mit den Belegen des Kontos ist es einfach und überschaubar, Eure Geschäftsvorgänge zu dokumentieren.

Gibt es eine Liste mit den wichtigsten Dingen, die man beachten muss?

Ja, es gibt eine Liste. Sie ist im Anhang des Handbuchs Schülerfirmen und heißt "Checkliste für den Aufbau einer Schülerfirma". Man kann sie sich auch als einzelne Datei downloaden und ausdrucken. Zur "Checkliste für den Aufbau einer Schülerfirma"

Bekommt man ein Gehalt, wenn man in einer Schülerfirma arbeitet?

Ein Gehalt wird sehr sehr selten in einer Schülerfirma ausgezahlt. Ziel ist es, durch die Arbeit etwas Sinnvolles zu tun, mit einer Menge Spaß und ohne Langeweile eine Menge zu lernen. Die Arbeit in einer Schülerfirma soll Euch helfen, bereits viele Ideen zu haben, wenn es an die Entscheidung für einen Beruf geht. In seltenen Fällen kann ein kleiner Stundenlohn von 1,- oder 2,- € pro Stunde gezahlt werden, was aber weniger als Gehalt, sondern als Aufwandsentschädigung zu verstehen ist.