Gästebuch
Infos für die Presse
Sie sind hier: Kölner Netzwerk Schülerfirmen / Das Netzwerk / Konzept

Das Konzept: Mitglied im Netzwerk - warum?

©StrategyJohn


Unter Netzwerk versteht sich zunächst einmal die Web-Page Netzwerk Kölner Schülerfirmen. Alleine dadurch, dass sich hier Schülerfirmen gemeinsam präsentieren, entsteht ein Zusammenhalt nach innen (unter den Schülerfirmen) und nach außen, nämlich potentiellen Kunden gegenüber.
   

In einer Schülerfirma engagiert zu sein, heißt beruflichen Alltag ausprobieren. Bei einer Bewerbung ist das ein wichtiger Pluspunkt für Euch. Euer Engagement wird im Berufswahlpassplus dokumentiert, mehr (hier) Durch die Arbeit im Netzwerk erweitert Ihr die beruflichen Qualifikationen und könnt neben praktischen Erfahrungen auch EDV-Kenntnisse und Zusammenarbeit mit anderen "Unternehmen" nachweisen.

©ponyhof

        
Wer macht was wo? Über das Netzwerk könnt Ihr Euch darüber informieren, was andere Schülerfirmen machen und welche Produkte oder Dienstleistungen sie anbieten. Warum nicht einmal ein Treffen organisieren, auf dem man sich über die Erfahrungen austauscht?


Gefunden werden! Auf der Netzwerk-Seite können Interessenten nach Branche (bietet Ihr Catering, Hilfe bei der Gartenarbeit oder Produkte an), nach Stadtteil und nach Alphabet nach den Schülerfirmen suchen. Je leichter man Euch finden kann, um so besser für alle Kölner Schülerfirmen.

©Robert Lender

Macht Eurer Schülerfirma attaktiver. Entwickelt ein eigenes Logo, überlegt Euch eine Marketingstrategie, d.h. für wen Eurer Produkte oder Dienstleistungen interessant sein können. Alle diese Informationen könnt Ihr auf der Netzwerkseite vorstellen. Wenn Eurere Schülerfirma sich noch in der Gründungsphase befindet, könnt Ihr in Fortbildungen oder im persönlichen Kontakt mit dem ConAction-Team Eure Vorstellungen entwickeln.

©twicepix

Kontakt zu Weiterbildungsmöglichkeiten. ConAction bietet Workshops und Schulungen für Schülerfirmen an. Hier trefft Ihr Kolleginnen und Kollegen aus anderen Schülerfirmen und könnt Euch in so wichtigen Bereichen wie Warenpräsentation, Buchhaltung und Umgang mit Finanzen oder Werbung viel Neues lernen. Dabei werden wir von namhaften Wirtschaftsunternehmen unterstützt.

Fortbildung auch für Lehrerinnen und Lehrer, die an ihren Schulen Schülerfirmen betreuen. Sie werden auf Anfrage organisiert. Besonders gefragt ist der Workshop "Gründung von Schülerfirmen", der neben allgemeinen Grundlagen eine Plattform für Austausch und individuelle Diskussionen zu Umsetzungsmöglichkeiten von Schülerfirmen-Projekten an einzelnen Schulen bietet.

©snooze82

Events: Natürlich möchtet Ihr Eure Schülerfirma auch einmal einer breiteren Öffentlichkeit vorstellen. Beispielsweise auf der Ausbildungs- und Schülerfirmenbörse, die jedes Frühjahr im Historischen Rathaus zu Köln stattfindet. Hier gibt es die Möglichkeit, interessante Kontakte zu knüpfen und an einen Wettbewerb teilzunehmen. Mehr (hier)